mehr erfahren
Stefan Holz-Energieberatung GmbH - Logo

Mit Energie sinnvoll umgehen

+49 (0) 98 34 / 3 81 97 93

Wohngebäude Sanierung

bewährtes erhalten und auf neue Bedürfnisse anpassen

Ob Fensteraustausch, Dachsanierung oder die Erneuerung der Heizungsanlage - jede Sanierungsmaßnahme erhöht den Komfort und die Wohnqualität in Ihrem Haus. Schäden wie Schimmelecken, feuchte Stellen oder Risse können dabei dauerhaft behoben werden.

In einzelnen Maßnahmen an Ihrer Immobilie steckt allerdings auch die Gefahr etwas aus dem Gleichgewicht zu bringen und mittel- bis langfristig Schäden zu erzeugen. Dabei stellen wir uns auch gerne größeren Herausforderungen und begleiten selbst denkmalgeschütze Gebäude in der Sanierung.

Wir erstellen Ihnen, unter Berücksichtigung aller relevanten Parameter des Gesamtgebäude, ein Sanierungskonzept zur Umsetzung Ihrer Wünsche.

Besonders für Investitionen in Energieeffizienz und der Barrierereduzierung zum altersgerechten Umbau warten hohe Zuschüsse, die wir in unserem Sanierungskonzept für Ihr Gebäude mit einbeziehen und für Sie beantragen.

Dabei können Finanzierungen mit bis zu 27.500€ Tilgungszuschuss pro Wohneinheit oder direkte Zuschüsse von bis zu 30.000€ in Anspruch genommen werden.

Unsere Arbeit wird dabei mit 50% der Kosten bezuschusst, sodass die Förderung auch bei Ihnen ankommt.

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten oder sonstige Wünsche haben, können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Oder Sie rufen uns einfach an!


Schimmel
Fachwerk
saniertes Haus
Reichertsmühle

Baudenkmale, "Königsdisziplin" bei der Sanierung

Baudenkmale und sonstig besonders erhaltenswerte Bausubstanz sind einfach etwas besonderes. In der Regel sind die Gebäude bereits sehr alt, ganz anders gebaut als wir das heute kennen und dennoch haben sie lange Zeit überdauert und stehen heute noch zur Verfügung. Ob das unsere modernen Häuser auch schaffen bleibt ab zu warten.

Alte Bausubstanz zu sanieren und auf heutige Anforderungen auf zu werten ist daher die "Königsdisziplin" für alle Architekten, Bauphysiker und Handwerker. Hier darf nicht mit modernem Maßstab gerechnet werden - das System Denkmal funktioniert eben anders.

Von der "Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege GmbH (WTA GmbH)" die als Koordinierungsstelle "ENERGIEBERATER FÜR BAUDENKMAL UND ERHALTENSWERTER BAUSUBSTANZ" fungiert wurde ich als sachverständiger Energieberater für diese "Königsdisziplin" anerkannt.

Damit bin ich zukünftig als Energie-Effizienz-Experte im Sinne der KfW-Förderprogramme auch für die speziellen Förderungen von Baudenkmalen zugelassen.

gez. Stefan Holz


Baudenkmal
Propstei Johannesberg